Pages Menu
Categories Menu

ELECTRODIVE – Das einzige professionelle Tauchteam in Mossel Bay!

Das Avenues Guesthouse präsentiert: 

ELECTRODIVE – Das einzige professionelle Tauchteam in Mossel Bay!

Warum gehen Sie nicht mal Tauchen während Ihres Aufenthaltes in Mossel Bay? Das Team von ELECTRODIVE bietet eine große Auswahl an Aktivitäten rund ums Tauchen – nicht nur für den professionellen Taucher:  

The Bubble Maker (1/2 Stunde) – eine tolle Möglichkeit, um das Tauchen aus­zuprobieren (Pool Training)
T
ry Scuba Diving (2-3 Stunden) – mit Vortrag, Pool Training und einem Tauchgang im Meer
Tauchkurse / NAUI und PADI (4 Tage) – vom Taucher zum Tauchlehrer
Rifftauchen – an mehr als 20 Riffen
Spezielle Kurse – Rettung, Erste Hilfe, Umwelt, Haitauchen, Wracktauchen …
Schlauchboot-Fahrten – eine aufregende 2 Stunden-Fahrt in der Bucht
Geräte-Verleih, Verkauf … und vieles mehr 

Die eindrucksvollen Tauchplätze:  

Santos Riff – Dieses Riff formt die west­liche Grenze von Mossel Bay’s Bade­strand. Die Tiefe beträgt zwischen 2 und 7 m. Nach einer kurzen Bootstour tau­chen Sie ein in einen wunderschönen Unterwassergarten mit Federwürmern, Seefächern, Kraken und großen Blacktail-Schwärmen. An der Riff-Spitze findet man oft „Sanddollars“.

Santos Wrack – Die “Santos” war mit Fellen und Holz beladen, als sie 1874 bei einem heftigen Sturm unterging. Das Wrack ist größtenteils mit Sand bedeckt, nur Mast, Anker und Kette sind sichtbar.  

Mitch’s Riff – Das 8 m tiefe Riff bietet leuchtend-orangene Schwämme, Seegras-Bänke und große Red-Roman-Schwärme.

Sponge Riff – Das großflächige Riff liegt in 22-25 Metern Tiefe und wird von großen Red Roman-Schwärmen besucht. Ein herrlicher Tauchgang für den fortgeschrittenen Taucher, der das makroskopische Riff-Leben schätzt.

Phluffy Riff – Das Riff ist mehr als ein­drucksvoll mit einer Vielzahl feiner Ko­rallen, Riff-Fischen und großen Seefä­cher, in deren Armen sich das Gorgo­nenhaupt verschlungen hat.

Butterfly Wall – Dieses Riff ist 4 bis 8 m tief. In den Sommermonaten kann man eine Vielzahl an Tropenfischen se­hen, die mit der warmen Agulhas-Strömung gekommen sind. Große Seefächer, gelbe Schwämme und große, bunte Anemonen sind zu sehen. Dieses Gebiet ist außerdem das Zuhause des berühmten „long nose pipe fish”, der lange Zeit für ausgestorben gehalten wurde. Flusskrebse können ebenfalls oft gesehen werden, auch wenn sie normalerweise erst in Tiefen von mehr als 80 m heimisch sind.

Windvogel Riff – Ein spektakuläres Riff für den fortgeschrittenen Taucher. Steil abfallend von 3 bis 20 m, maximale Tiefe 33m. Höhlen, tiefe Felsschluchten, Haie, große Fisch-Schwärme und Robben sind hier ebenso zu finden wie eine phantasti­sche Auswahl an Farben zwischen den Felsen und Spalten – vergessen Sie Ihre Taschenlampe nicht!

DollosseZwischen den Beton-Formationen, die die Hafenmauer schützen, fin­den Sie Anemonen, Krabben, Langusten, Kraken, Sepias und vieles mehr.   

Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Für weitere Informationen und Buchungen stehen Ihnen Ihre Gastgeber Meike & Martin vom Avenues Guesthouse gerne zur Verfügung. Oder werfen Sie doch mal einen Blick auf www.electrodive.co.za.

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert